ELBPHILHARMONIE HAMBURG

Ein Konzerthaus auf Weltniveau

Die Elbphilharmonie ist der absolute Blickfang im Hamburger Hafen. In der HafenCity gelegen - am Kaiserhöft, der Spitze einer Kaizunge zwischen den ehemaligen Hafenbecken des Sandtorhafens und des Grasbrookhafens - repräsentiert das neue Wahrzeichen Hamburgs in exponierter Lage mit ihrer imposanten Erscheinung moderne und klassische Architektur zugleich. Egal ob vom Land aus, aus der Luft oder bei einer Hafenrundfahrt - an der »Elphie« kommt man einfach nicht vorbei. Genau wie die Reeperbahn, den Fischmarkt, die Alster oder den Hamburger Michel muss man das neue Wahrzeichen Hamburgs einfach besucht haben - sonst hat man etwas ganz Wichtiges verpasst!

Eine Frage stellen

Details

Die Elbphilharmonie - das neue Wahrzeichen von Hamburg

Endlich kann man die Elbphilharmonie am westlichsten Punkt der HafenCity angrenzend zur Speicherstadt in voller Pracht bewundern. Lang ersehnt wurde Anfang 2017 das architektonische Gesamtkunstwerk im Hamburger Hafen, das liebevoll von den Hanseaten auch »Elphi« genannt wird, feierlich mit einem großen Musikkonzert eröffnet.

elbphilharmonie-hamburg-hafencity 

Als Skandalbauwerk geriet der Prachtbau wegen immenser Kostenerhöhungen und zeitlicher Bauverzögerungen immer wieder in die Schlagzeilen. Ursprünglich war die Fertigstellung für das Jahr 2010 geplant. Termine verschoben sich, die Baukosten stiegen. Aus ursprünglich für das Projekt kalkulierten 77 Millionen Euro wurden letztlich mehr als das Zehnfache, die die Hansestadt Hamburg für das moderne Konzerthaus berappen muss. 

Ein Millionenprojekt, das nicht nur positive Resonanz erhält. Kritiker bezeichnen das Gebäude als »Schandmal für die Reichen«. Befürworter hingegen heben die immense volkswirtschaftliche und kulturelle Bedeutung des neuen Wahrzeichens der Stadt hervor. 

Die Hamburger stehen jedoch zu ihrer »Elphi«. Laut einer Umfrage sind knapp 70 Prozent der Bürger der Meinung, dass Projekte wie die Elbphilharmonie „das Image von Hamburg als Kulturmetropole aufwerten“. 

elbphilharmonie-hamburg-landungsbruecken

Kultur pur - musikalische Highlights mit Blick auf den Hafen

Der ganze Stolz der Hamburger kann sich durchaus sehen lassen. Das 110 Meter hohe Gebäude ist in Form und Design einmalig auf der Welt. Auf dem denkmalgeschützten alten Backsteingebäude, dem Kaispeicher A, entstand ein gläserner Aufbau, der eine unverwechselbare Silhouette aufweist und an einen riesigen Kristall erinnert. 

Im Inneren der Elbphilharmonie befinden sich neben drei verschiedenen außergewöhnlichen unterschiedlich großen Konzertsälen mit modernem Akustikkonzept ebenfalls Räumlichkeiten für einen musikpädagogischen Bereich. Als weitere Besonderheit gilt die extra für den großen Konzertsaal gebaute Orgel. Mit 15 Metern Höhe und Breite sowie einer Tiefe von 3 Metern ist sie ein Instrument, das seinesgleichen sucht. Auf klassische Musik ausgerichtet, kann die Orgel aber auch für moderne Musikrichtungen genutzt werden.

elbphilharmonie-hamburg-aussenansicht

Die »Plaza«: Eine Aussichtsplattform zwischen altem und neuem Gebäude

Ein Hotel, Gastronomie, elegante Eigentumswohnungen und ein Parkhaus mit ca. 520 Plätzen machen Hamburgs neues Wahrzeichen künftig nicht nur für Konzertbesucher anziehend. 

Ein Platz auf 37 Metern Höhe machen die »Elphie« zur absoluten Attraktion. Die »Plaza« befindet sich zwischen dem Backsteinsockel und dem Glasaufbau. Hier wird den Gästen ein atemberaubender Blick über den Hamburger Hafen und Einblicke in die einzelnen Ebenen der Elbphilharmonie geboten. 

elbphilharmonie-hamburg-plaza
 
Unser Tipp:
Umfassende informationen und spannende Annekdoten zur Planung und zum Bau der Elbphilharmonie erhalten Sie übrigens auf unserem Stadtrundgang "Elbphilharmonie Spezial" und auf allen Stadt- und Hafenrundfahrten.

Fragen und Antworten

Bitte warten

{{var product.name}} wurde dem Warenkob hinzugefügt.

Einkauf fortsetzen

Zur Kasse

{{var product.name}} wurde aus dem Warenkorb entfernt.

Einkauf fortsetzen

Zur Kasse