ELBJAZZ FESTIVAL HAMBURG - JAZZ IT UP!

Hamburg liebt Jazz und ELBJAZZ liebt Hamburg

Der Michel ist zwar das Wahrzeichen von Hamburg, aber neben der Elbphilharmonie und der Reeperbahn lieben Hamburger den Jazz. Das ELBJAZZ FESTIVAL lockt jedes Jahr die Weltspitze der Jazzszene nach Hamburg und die Fans pilgern zu tausenden in die wohl außergewöhnlichsten Locations. Das Festival rund um die Werft von Blom & Voss, den Bühnen in der Hafencity, der Elbphilharmonie, auf Schiffen und in Kirchen sind ein absoluter Magnet für alle Jazzfreunde. Jazz it up! 

 

Adresse: Verschiedene Orte

Blohm+Voss, Hermann-Blohm-Str. 3
Hauptkirche St. Katharinen, Katharinenkirchhof 1

Elbphilharmonie, Platz der Deutschen Einheit 1
MS Stubnitz, Kirchenpauerkai Baakenhafen

Eine Frage stellen

Details

Elbjazz in Hamburg 

Das ELBJAZZ FESTIVAL hat seit 2010 seine Anhänger. Meist in der Zeit um Pfingsten kommen Tausende von Jazzmusikfreunden in die Stadt an der Elbe, um Jazzgrößen wie Till Brönner und Klaus Doldinger live genießen zu können. Das Festival hat einen eigenen Stil und versetzt die Kenner der Szene jedes Jahr ins Jazz Fever.

Das Elbjazz Jubiläum 2020

Hamburg und der Jazz passen perfekt zusammen. Nicht zufällig feiert das ELBJAZZ FESTIVAL 2020 sein zehnjähriges Jubiläum. Bereits jetzt sind die Jazzer voller Vorfreude. 

Wie in den vergangenen Jahren wird die Hauptbühne des Festivals im Hafen auf dem Gelände von Blohm & Voss aufgebaut. Hier treffen sich etablierte Musiker genauso wie junge Neueinsteiger. Neben der Hauptbühne findet man hier die Bühne  "Am Helfen" sowie eine Bühne in der Schiffbauhalle auf der jedes Jahr der Hamburger Jazzpreis verliehen wird. Eine grandiose Spielstätte für wundervolle Konzertmomente. 

Neben den Bühnen im Hafen treffen sich Jazz und Jazz-Freunde in der modernen HafenCity. Die Eindrücke der Gebäude, die Lage am Wasser und der Blick auf die Elbphilharmonie öffnen den Besuchern das Herz. Wem schaukelnde Planken nichts ausmachen ist auf dem Kulturschiff „MS STUBNITZ“ richtig. Aber auch die Hauptkirche St. Katharinen öffnet sich für den Jazz.

Die Elbphilharmonie ist ebenfalls Spielstätte. Neben den Konzertsälen im Inneren treten auf dem Vorplatz junge Nachwuchstalente auf. Studierende der Hochschule für Musik und Theater stellen sich dem Publikum. Für manches Talent begann dort die Weltkarriere. 

Jazz in Hamburg hat Geschichte

Ein Beweis dafür ist der berühmte Cotton Club! Dieser Jazzkeller ist seit über sechs Jahrzehnten das Mekka der Hamburger Jazz Szene und absolut legendär. Bereits 1959 wurde er gegründet. Etliche Umzüge folgten innerhalb Hamburgs, bis sich der Club 1971 am Alten Steinweg etablierte. Heute finden internationale Musiker dort eine Bühne.

Das Birdland in der Gärtnerstrasse in Eimsbüttel legt ebenfalls schon seit über 30 Jahren wert darauf ein exzellentes Niveau im Club zu halten. Hier sind schon Größen wie Ray Brown, Johnny Griffin und Chet Baker aufgetreten und haben die Ohren der Jazzer höher hüpfen lassen.  Hier finden wöchentlich Vocal- und Jamsessions statt und verzaubern die internationale Jazzszene.

Eine besondere Affinität zu Jazz hat - wie der Name bereits verrät - das Jazz Cafe. Der Laden befindet sich auf der Reeperbahn im Keller der „Tanzenden Türme“. DJ-Sets und Konzerte finden hier in regelmäßigen Abständen eine Bühne und die Zuhörer genießen bei Stulle, Kaffee oder einem Kaltgetränk.

Fragen und Antworten

xxl-advertising


ssl-verschluesselung



Banner Städteflüge gif 300x250

shopadvertising1



Bilderwerk


300 X 250 DE

Bitte warten

{{var product.name}} wurde dem Warenkob hinzugefügt.

Einkauf fortsetzen

Zur Kasse

{{var product.name}} wurde aus dem Warenkorb entfernt.

Einkauf fortsetzen

Zur Kasse