Isemarkt

Ein buntes Marktreiben lockt Großstädter, Dorfbewohner, Urlauber und Einheimische gleichermaßen an. Denn das Handeln und Kaufen von frischen und regionalen Lebensmitteln unterliegt einem Urinstinkt und verhilft in hektischen Zeiten zur Entschleunigung. Auf dem Hamburger Isemarkt findet jeder Besucher frisches Obst und Gemüse, Blumen, Tee und so manches mehr für eine gesunde und vollwertige Mahlzeit.

Eine Frage stellen

Details

Was wäre eine Stadt ohne ihren Markt? Ein Stück lebendige Kultur und pure Lebensfreude wären verloren. Das traditionelle Handeln, Kaufen und Verkaufen fehlt deshalb auch in der Hansestadt Hamburg nicht. Hier finden Einheimische und Besucher gleich mehrere Plätze, an denen nach Herzenslust eingekauft werden kann. Frische einheimische Produkte, internationale Spezialitäten oder Besonderheiten – ein Markt bietet immer ein spezielles und urbanes Einkaufserlebnis. Neben dem sehr bekannten Hamburger Fischmarkt lohnt vor allem ein Besuch des Isemarktes. Im Stadtteil Eppendorf gelegen, bummelt man hier zweimal die Woche unter dem Viadukt der Hochbahn. Insofern ist es kein traditioneller Marktplatz, sondern eher eine Marktstraße. Und bereits seit 1948 kommen hier an den Öffnungstagen jeweils rund 6000 Besucher (80 % davon Einheimische), um über ihren Markt zu schlendern.  

Isemarkt

Entspanntes Wandeln zwischen den Ständen

Ein Schnack mit dem Obstverkäufer oder eine kleine Plauderei mit dem Eiermann? Marktplätze bieten eine Fülle von Möglichkeiten, seine Einkäufe in Ruhe auszuwählen, Wichtiges über deren Anbau und Verarbeitung zu erfahren und einfach seine ausgewählten Produkte auch mal in die Handzu nehmen. Während in einem Supermarkt die Waren gleichsam aufgereiht auf ihren Verkauf warten und hektisch ausgewählt werden, geht man mit betonter Langsamkeit auf einen Markt. Es geht um die Entschleunigung, die Lust an der Auswahl hochwertiger und meist regionaler Spezialitäten. Auf dem Hamburger Isemarkt stehen rund 200 Händler parat, um jedem Besucher dieses besondere Flair bieten zu können. Angefangen von würzigen Kräutern, feinen Tees, frischen Obst- sowie Gemüseprodukten bis hin zu herzhaftem Tiroler Speck und Frischgeflügel. Nicht umsonst ist der Isemarkt trotz der großen Auswahl von rund 100 Wochenmärkten der Lieblingsmarkt der Einwohner Hamburgs.

Isemarkt

Erfolgreiche Markttradition seit 1949

Zu einem zünftigen Markttreiben gehören neben den Obst-, Gemüse- und Blumenständen selbstverständlich die Bürstenverkäufer und Messerschleifer. Solche traditionellen Berufe werden auch auf dem Isemarkt ausgeführt. So können Besucher nicht nur Lebensmittel, sondern auch Haushaltswaren einkaufen und gleichzeitig ihre Kochutensilien auf Vordermann bringen lassen. Dieser Händlermix lockt jeden Dienstag und Freitag viele Besucher auf das ca. 12 000 qm Eppendorfer Areal. Ohne Stress von Stand zu Stand laufen, Kleinigkeiten probieren und sich inspirieren lassen – hier kommen alle auf ihre Kosten, die gerne kochen und die notwendigen Zutaten taufrisch auf einem Markt erwerben wollen. Und wer nichts mehr auf seiner Einkaufsliste zu stehen hat, bummelt einfach. Gefunden wird mit Sicherheit das eine oder andere.

Isemarkt


Fragen und Antworten

Bitte warten

{{var product.name}} wurde dem Warenkob hinzugefügt.

Einkauf fortsetzen

Zur Kasse

{{var product.name}} wurde aus dem Warenkorb entfernt.

Einkauf fortsetzen

Zur Kasse