ZUM SCHELLFISCHPOSTEN - DAS WOHNZIMMER VON INA MÜLLER

Inas Nacht - Preisgekrönter Talk im Schellfischposten 

Hamburgs älteste Seemannskneipe ist Schauplatz für die NDR-Late Night Show mit der vierfach gekrönten Talkerin Ina Müller und ihrer Band. Nur einen Katzensprung vom Fischmarkt entfernt werden am Kneipentisch, oder oft auch auf dem Kneipentisch, zwei prominente Gäste eingeladen und ins Bierdeckel-Kreuzverhör genommen. Vor einem nur vierzehnköpfigen Publikum und mit Unterstützung durch das Wilhelmsburger Shanty-Chor „De Tampentrekker“ wird in der kleinen Kneipe mit den Gästen durch die Nacht gesungen und gesabbelt. 

Adresse: 
Zum Schellfischposten
Carsten-Rehder-Str. 62
22767 Hamburg

Eine Frage stellen (1)

Details

Zum Schellfischposten - eine Kult-Kneipe mit maritimen Flair

Inas Bierdeckelfragen sorgen für Kultstatus in der ältesten Hafenkneipe Hamburgs

Die norddeutsche Sängerin und Kabarettistin Ina Müller hat mit dem Late Night Talk-Konzept vom NDR zusammen mit dem Schellfischposten Kultstatus erreicht. Bereits bei der Verleihung des Deutschen Fernsehpreises im Jahr 2008 heimste Ina in der Kategorie „Beste Moderation Unterhaltung: Late Night“ schon den ersten Preis ein. Weitere Preise folgten im Laufe der Jahre. Viermal im Jahr werden vor der Kneipe für etwa eine Woche der Kran für die Außenkamera und das Cateringzelt aufgebaut. Drinnen müssen auf nur wenigen Quadratmetern Ton und Technik untergebracht werden. Schon bei der Probe vor den Aufzeichnungen brennt die Hütte. Das Shanty Chor steht vor dem geöffneten Kneipenfenster bereit, um auf Zuruf oder auch spontan „Witzig, witzig“ oder „What shall we do with the drunken sailor“ zu schmettern. Auf der gegenüberliegenden Seite befindet sich in einem Café die VIP Lounge für die geladenen Gäste, Band und Filmcrew.

Den Trubel mit Film- und Fernsehteams steckt die Straßenecke locker weg, schließlich ist Hamburg Filmaufnahmen gewohnt. Die Seemannskneipe hat unter anderem auch schon für Großstadtrevier und „Adelheid und ihre Mörder“ als Kulisse hergehalten. Und wussten Sie, dass der Radiosender NDR 90,3 regelmäßig aus dem Schellfischposten die älteste Radiosendung der Welt, das Hamburger Hafenkonzert, überträgt?

schellfischposten

Hier ist die Zeit stehengeblieben …

Zum Schellfischposten besteht schon weit über 100 Jahre und verdankt seinen Namen der Haltestelle für die sogenannte Schellfischbahn, die einst den Fischmarkt mit dem Bahnhof Altona verband. Der kleine Schankraum diente früher als Warteraum für Passagiere und hier hauten die Seeleute ihre Heuer auf den Kopf. Seit über 50 Jahren ist die Hafenkneipe schon in Familienhand und wird von den Wirtsleuten Ulla und Uwe Müller (nicht verwand mit Ina Müller) betrieben.

inas-nacht-hamburg

Großartige Lage

Dass die Kneipe nicht nur bei Touristen beliebt ist, liegt auch an der großartigen Lage der Kneipe. Nachtschwärmer schauen hier während ihrer Kiez-Tour genauso rein wie Ina Müller-Fans. Wer Sonntags morgens auf dem Fischmarkt einkaufen geht, kann danach zum Frühschoppen kommen und die Aussicht auf die Elbe und den Hamburger Hafen genießen. Im Sommer lässt es sich gut auf der Terrasse aushalten und den großen Pötten auf der Elbe zuschauen.

ina-mueller-kneipe

Fragen und Antworten

Wie/wo bekomme ich Karten für Inas Nacht?
Die Karten für Inas Nacht werden ausschließlich von der Produktionsfirma "verteilt" und gehen nicht in den Verkauf. Die Wahrscheinlichkeit eine Karte zu erhalten ist leider sehr gering.
Rate the answer?

Bitte warten

{{var product.name}} wurde dem Warenkob hinzugefügt.

Einkauf fortsetzen

Zur Kasse

{{var product.name}} wurde aus dem Warenkorb entfernt.

Einkauf fortsetzen

Zur Kasse