THEATER FÜR KINDER - ALLEE THEATER

Das Hamburger Theater für Kinder

Von Aschenputtel über Ronja Räubertochter bis hin zur Zauberflöte – das Hamburger Theater für Kinder von 3 bis 12 Jahren ist nicht irgendein Theater: klassische Theaterstücke, bezaubernde Opern und mitreißendes Musiktheater werden hier speziell für die kleinen Gäste aufgeführt.

Hier gibt es mehr Informationen und direkte Buchungsmöglichkeiten:

button-cta

Hier geht es zum aktuellen Spielplan:

SPIELPLAN - THEATER FÜR KINDER

Eine Frage stellen

Details

Mit Kindern ins Theater gehen – lohnt sich das? 

Ja, sagen die Macher vom Hamburger Kindertheater. Früh übt sich, wer mal großer Theaterfan werden möchte. Aber wie begeistert man junge und jüngste Menschen für Theater und Oper? Mit kindgerechten, märchenhaften und fantasievollen Adaptionen großer Klassiker. Das macht das Hamburger Theater für Kinder schon seit mehr als 50 Jahren.

theater-fuer-kinder

Schon mit 3 Jahren kommen kleine Besucher hier auf ihre Kosten: für sie sind Musiktheater im Programm. Das sind zum Beispiel der Froschkönig von den Brüder Grimm oder das Traumfresserchen von Michael Ende. Für Zuschauer ab 5 Jahren präsentieren die Schauspieler und Schauspielerinnen bekannte Theater- und Opernklassiker wie die Zauberflöte von Mozart. Dabei wird immer darauf geachtet, dass die Stücke dem Alter der Kinder gerecht sind. 

Auf den rot gepolsterten Goldstühlen des Theaters fühlen sich die kleinen Gäste wie Prinzessinnen oder Prinzen auf ihren Thronen – und der prunkvoll verzierte Barocksaal sorgt für staunende Kinderaugen.

theater-fuer-kinder-1

Kinderaugen, so groß: Stars hautnah

Einmal den Stars ganz nah sein: Kinder, die Lust haben, die Stars aus der Vorstellung persönlich zu treffen, können das tun. Nach der Aufführung empfangen die Stars aus der Vorstellung ihre kleinen Theatergäste auf der Bühne. Mit einer Umarmung einer Prinzessin oder dem Foto mit einem Piraten wird der Theaterbesuch gekrönt.

Auch für Schulklassen lohnt sich der Besuch: das Theater stellt Unterrichtsmaterial bereit, das die Kinder vorab auf den Besuch vorbereitet. Fragen, wie „Was macht ein Theater, wie ist es aufgebaut“ werden mit einem nachträglichen Blick hinter die Kulissen beantwortet. Für die Schüler und Schülerinnen eine schöne Möglichkeit, ein Theater von innen kennenzulernen – zusätzlich wird ihre kindliche Neugierde entfacht.

Die Besucherzahlen und die Auslastung steigen weiter

Dass das Theater in der Max-Brauer-Allee 76 einen guten Job macht, zeigen die steigenden Besucherzahlen. Unter dem Dach des Allee Theaters sind gleich zwei Institutionen zu Hause: neben dem Theater für Kinder spielt die Hamburger Kammeroper für Erwachsene. Knapp 40.000 Menschen verschiedensten Alters zählt das Privattheater schon mal in einer laufenden Spielzeit. Ein neuer Eingangsbereich mit heller Fensterfront und breitem Bildschirm animiert vorbeigehende Passanten zu einem Besuch und lässt die Vorfreude auf eine Vorstellung steigen.

theater-fuer-kinder-2

Die Geschichte dahinter

1968 gründete Uwe Deeken das erste private Kindertheater Deutschlands mit der Absicht, Kindern mehr Theater zu bieten, als ein Märchen zur Weihnachtszeit. Seit 1996 teilt sich das Kindertheater die Räumlichkeiten mit der Hamburger Kammeroper. Der aktuelle Intendant Marius Adam hat viel vor; auf den Erfolg der letzten zweieinhalb Jahre möchte er sich nicht ausruhen. Jeweils drei Neuproduktionen im Kinder- und im Erwachsenenbereich sind geplant. Ein Klassiker mittlerweile ist „Die kleine Zauberflöte“, eine Oper für Kinder von Wolfgang Amadeus Mozart. Premiere feierte sie 1979 zum ersten Mal auf der Bühne des Allee Theaters. In der Spielzeit 19/20 wird in der Hamburger Kammeroper zum ersten Mal auch „Die große Zauberflöte“ für Erwachsene aufgeführt.

Fotocredits: Alle Bilder Dr. Joachim Flügel / Allee Theater

Fragen und Antworten

Bitte warten

{{var product.name}} wurde dem Warenkob hinzugefügt.

Einkauf fortsetzen

Zur Kasse

{{var product.name}} wurde aus dem Warenkorb entfernt.

Einkauf fortsetzen

Zur Kasse