FOTO HOTSPOT: WASSERSCHLOSS SPEICHERSTADT

Egal ob Teeverehrer oder Neuling, das Wasserschloss in der Hansestadt versetzt Groß und Klein in Bewunderung. Es verzaubert eingefleischte Hamburger wie auch Touristen jedes Mal, wenn sie sein glanzvolles Äußeres – am Tag wie in der Nacht – erblicken. Umsäumt von historischen Speichergebäuden und direkt zwischen zwei Fleeten in der einstigen Freihafenzone gelegen, zählt das Wasserschloss zu den beliebtesten Fotomotive Hamburgs. Haben Sie es schon gesehen?

Adresse:

Dienerreihe 4
20457 Hamburg

Öffnungszeiten:

Montag - Sonntag
09:00 - 22:00 Uhr

Eine Frage stellen

Details

Faszination Tee: Das Wasserschloss Speicherstadt 

Was ist das meistkonsumierte Getränk der Welt? Wenn Sie nicht auf Tee gekommen sind, und Sie Lust haben in einem historischen Schmuckstück, umrahmt von der Hamburger Speicherstadt auf eine kleine Teereise zu gehen, sollten Sie unbedingt das Wasserschloss in der Speicherstadt besuchen.

Ein Schloss für Hamburg – alles begann vor über 100 Jahren

Als 1905 der erste Grundstein für das mittlerweile bekannte Wahrzeichen gelegt wurde, rechnete wohl niemand damit, dass das kleine Schlösschen einst unzähligen Postkarten als Motiv dient – schon gar nicht die Windenwärter und -wächter, die dort wohnten und für Reparatur und Wartung der hamburgischen Speicherwinden zuständig waren. Heute wie damals wird jeder Sack und jede Ware außen an den Häuserfassaden per Winde hoch- und heruntergelassen – Lastenaufzüge sucht man hier vergebens. Neben dem Wohnraumbot das Wasserschloss zugleich den Platz für die Produktion (meist Schmiedearbeiten) von Ersatzteilen der hydraulischen Speicherwinden. Über Land- sowie Wasserwege konnten die schweren Teile ihren Bestimmungsort verfrachtet werden. Noch heute führt eine alte Pflasterstraße durch beeindruckende Flügeltüren direkt in das Schloss hinein.

Teekontor-speicherstadt

Das meistfotografierte Gebäude in der Speicherstadt

Das Wasserschloss ist ein beeindruckendes Prachtstück des norddeutschen Backstein-Expressionismus. Dank seiner exponierten Lage erhielt das Gebäude in seiner zweijährigen Bauzeit eine besondere Architektur mit Glasziegelbänder und Gliederungen in Granit. Schon damals wussten seine Bewohner und Besucher: Das ist etwas ganz Besonderes! 

Egal ob Teeverehrer oder Neuling, das Wasserschloss in der Hansestadt versetzt Groß und Klein in Bewunderung. Es verzaubert eingefleischte Hamburger wie auch Touristen jedes Mal, wenn sie sein glanzvolles Äußeres – am Tag wie in der Nacht – erblicken. Umsäumt von historischen Speichergebäuden und direkt zwischen zwei Fleeten in der einstigen Freihafenzone gelegen, zählt das Wasserschloss zu den beliebtesten Fotomotive Hamburgs. Haben Sie es schon gesehen?

Wasserschloss-speicherstadt

Ein Paradies für Teeliebhaber

Seit die Speicherwinden in der Hansestadt zunehmend an Bedeutung verloren, spielten auch Windenwärter und Windenwächter eine immer unbedeutendere Rolle. Das Wasserschloss wurde in seiner ursprünglichen Funktion nutzlos und erfüllt heute einen neuen Sinn und Zweck als Teekontor. Schon seit 1999 verwandelt sich das Schloss zu einem Drehort für die Fernsehserie „Die Pfefferkörner“. Dieser Tage beherbergt es ein echtes Teekontor namens „Teekontor Speicherstadt“. In den deckenhohen Regalen, die Besucher zum Träumen und Verweilen einladen, lagern bis zu 250 verschiedene exklusive Teemischungen. Von schwarzem Tee über Matcha bis hin zu Wellnesstee findet ein Teeliebhaberherz alles, was es begehrt. Sogenannte „Teataster“ stehen beratend zur Seite, sollten Sie sich in der mannigfaltigen Auswahl verlieren. Selbstverständlich dürfen auch Aufbewahrungsdöschen, Kannen- und Tassensets nicht fehlen. Ergänzt von interessanten Gewürzmischungen und der ein oder anderen Winzigkeit bietet das „Teekontor Speicherstadt“ für jeden etwas. Für die Teenarren unter Ihnen werden sogar Teeschulungen angeboten, in denen Sie ihre eigenen Teemischungen zusammenstellen dürfen.

wasserschloss-teekontor 

Abwarten und Tee essen!

Neben dem Teekontor findet sich im Wasserschloss Speicherstadt ebenso eine Gastronomie. Auf den ersten Blick besticht diese durch ihre architektonischen Besonderheiten und ihr historisches Flair. Wo einst die Windenwärter nach getaner Arbeit müde die Treppen hinauf zu ihren Wohnräumen schlurften, eilen heute Kellner schnellen Schrittes mit vollen Gläsern und dampfenden Gerichten von Gast zu Gast. Auf den ersten Blick könnte man diese Gastronomie als eine ganz normale, wenn auch ausgesprochen schöne erachten. Wer allerdings genauer hinschaut wird bemerken, dass die Gerichte und Speisen alle eines gemein haben: Tee. In Zusammenarbeit mit langjährigen Tee-Kompositeuren experimentiert die Küchenchefin wochenlang, um herauszufinden, wie sowohl Fleisch, Fisch, Vegetarisches, Brot und Dessert mit Tee verfeinert werden können. Herausgekommen ist eine einmalige von Tee inspirierte Speisekarte. Genießen Sie im Wasserschloss Burger mit rauchiger "Tarry Lapsang Souchong"-Tee-BBQ-Sauce, Bruschetta mit Grüntee-Gewürzbrot oder Machatee-Eis mit Kürbiskernöl in den gewölbten Hallen mit den nostalgisch anmutenden Pflastersteinen.

Auf den Geschmack gekommen?

Fragen und Antworten

Bitte warten

{{var product.name}} wurde dem Warenkob hinzugefügt.

Einkauf fortsetzen

Zur Kasse

{{var product.name}} wurde aus dem Warenkorb entfernt.

Einkauf fortsetzen

Zur Kasse