St. Katharinen

Hauptkirche St. Katharinen – Panoramablick über Hamburg

Kleine Atempause in einer quirligen Großstadt. Eine Metropole wie Hamburg hat durchaus noch Orte, an denen man sich besinnen und Ruhe finden kann. Am Ufer der Elbe steht die Hauptkirche St. Katharinen und lädt alle Menschen ein, sich auf ein stilles Gebet niederzulassen oder den Turm zu erklimmen, um hoch über der Stadt ein eindrucksvolles Panorama zu erleben.

Adresse St. Katharinen:
Katharinenkirchhof 1
20457 Hamburg

U1 bis Meßberg oder Bus 6 bis Brandstwiete

Eine Frage stellen

Details

St. Katharinen – eine der Hauptkirchen in der Speicherstadt

St. Katharinen: Panaromablick hoch über der Stadt Hamburg 

St. Katharinen ist eine der Hamburger Hauptkirchen. Fünf Hauptkirchen bietet die Hansestadt Hamburg seinen Einwohnern und Gästen zur Andacht, zu stillem Gedenken oder für Veranstaltungen an. Als Kirche der Seeleute steht dabei die Kirche St. Katharinen gegenüber der Speicherstadt trotzdem allen Menschen offen, welche mit einem Kirchenbesuch auch einen unvergleichlichen Blick über die Stadt suchen. 

Denn nach dem Erklimmen von 292 Stufen liegt einem Hamburg wahrlich zu Füßen. Die Aussicht vom Turm erlaubt allen Besuchern einen Panoramablick par excellence. Doch nicht nur in der Höhe, auch im Inneren können Gäste in dem 1250 erstmals urkundlich erwähnten Kirchengebäude viel entdecken. 

Die alte Pfarrkirche, die im Zweiten Weltkrieg fast vollständig zerstört wurde, steht nunmehr nach einer umfangreichen Sanierung, welche aus einer Erneuerung des Mauerwerks, der Turmfassade, Pfeilern und Orgel bestand, allen Besuchern wieder als beeindruckendes Bauwerk zur Verfügung. Das Klanginstrument, auf dem schon Johann Sebastian Bach spielte, kommt jeden Sonntag beim Gottesdienst und bei verschiedenen Konzerten zum Einsatz und erfreut ganz sicher die jungen und die älteren Zuhörer gleichermaßen.

Katharinen_1

St. Katharinen: Geführte Besichtigungen der Kirche, des Turms und der Orgel

Wer nicht alleine das imposante mittelalterliche Bauwerk erkunden möchte schließt sich einfach einer Gruppe an. Geführte Besichtigungen gibt es für die Kirche, den Turm und mittwochs für alle Interessierten auch zur der vor wenigen Jahren wieder rekonstruierten Orgel. Nach einem Brand im Zweiten Weltkrieg, bei dem nur einige wertvolle Teile ausgelagert werden konnten, setzte man diese in das bis heute erhaltene Nachfolgeinstrument ein. Die geretteten ca. 520 originalen Pfeifen geben der Orgel ihren unverwechselbaren barocken Klangcharakter. 

Und auch die vielfältigen Kunst- und Geschichtsschätze sind Besuchern durch die vielen freiwilligen Helfer der Gemeinde zugänglich. Neben Malereien und Plastiken, die man im Innenraum bestaunen kann, gibt man hier auf Wunsch auch Glaubensschätze gerne weiter. Jeder Besucher ist an diesem ruhigen und besinnlichen Ort willkommen. 

Katharinen_2

Eine Kirche als Schnittpunkt zwischen alter und neuer Innenstadt

Auch das international beachtliche Stadtentwicklungsprojekt HafenCity lässt der Hauptkirche St. Katharinen eine neue Bedeutung zukommen. Sie steht als Schnittpunkt zwischen der alten historischen Innenstadt und den vielfältigen Neubauten. Dieser Ort geistiger und geistlicher Innovationen befindet sie sich im Herzen Hamburgs und fördert auf spezielle Art und Weise den Dialog zwischen Kirche und Einwohnern bzw. Besuchern. 

Vom ehemaligen Stadtrand am Zollzaun zurückgekehrt, ist St. Katharinen wieder in den Mittelpunkt gerückt und lässt eine neue Gemeinde heranwachsen. Um dafür den nötigen Rahmen bieten zu können, wurde St. Katharinen zwischen 2007 und 2012 umfangreich saniert. Nunmehr erstrahlt der ehemals fast völlig zerstörte Innenraum in neuem Glanz. Dekorative Elemente wie Taufbecken und Bronzestatuen sowie Holzplastiken aus dem 14. Jahrhundert bilden im roten Klinkerbau viele Blickfänge der besonderen Art.

Katharinen_3

Fragen und Antworten

Bitte warten

{{var product.name}} wurde dem Warenkob hinzugefügt.

Einkauf fortsetzen

Zur Kasse

{{var product.name}} wurde aus dem Warenkorb entfernt.

Einkauf fortsetzen

Zur Kasse